GASTBEITRAG

von Klaus Voussem (CDU)

„Wir wollen eine Mobilität der Zukunft“

Klaus Voussem über den eTarif NRW und die digitale Vernetzung

Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, wie wichtig uneingeschränkte Mobilität für die Menschen in NRW ist. In einem Gastbeitrag beschreibt Klaus Voussem aus Euskirchen, Mitglied des Landtags und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, seine Erwartungen an den eTarif und die digitale Vernetzung der öffentlichen Mobilität.

Mobilität treibt uns an. Gute, moderne Mobilität ist eine ganz wesentliche Grundlage für mehr Lebensqualität und einen hochvernetzten Wirtschaftsstandort. Deshalb stärken wir in Nordrhein-Westfalen nicht nur die klassische Infrastruktur. Am 16. Dezember 2020 haben alle Landtagsfraktionen die Einführung eines einheitlichen und verständlichen Tarifsystems für einen attraktiveren ÖPNV und SPNV beschlossen.

Der parteiübergreifende Beschluss für den eTarif NRW markiert den Startschuss in einen attraktiven und zukunftsorientierten, öffentlichen Nahverkehr auf der Straße und auf der Schiene. Für uns ist klar: Wir wollen eine Mobilität der Zukunft, in der wir einfach einsteigen und durch ganz Nordrhein-Westfalen fahren können – mit einem festen Tarif, einem digitalen Ticket und ohne Stress. Auch wollen wir dadurch mehr Menschen vom Individualverkehr in die öffentliche Mobilität bringen.

Beim eTarif entfallen die Tarifgrenzen, somit gibt es auch keine Übergangstarife mehr. Der Tarifdschungel hat ein Ende. Zunächst soll das neue Angebot vor allem Gelegenheitsfahrer verstärkt zu Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln animieren; sie müssen künftig nicht mehr nach den richtigen Tickets für Fahrten in fremde Verkehrsverbünde suchen. Es wurde vereinbart, die Implementierung des Vorhabens spätestens bis Ende 2021 durchzuführen und dementsprechend das Angebot bereitzustellen. Das Land NRW hat hierfür die Förderung von 100 Millionen Euro bis 2031 zugesagt. Somit leisten wir einen Beitrag für eine bessere, sicherere und sauberere Mobilität in NRW.