Wegweiser in der Coronakrise: Fokus Bahn NRW tritt mit Flughafen Köln/Bonn in Austausch zum Lokführer-Beruf

Lange galten Berufe in der Luftfahrtbranche als karrieresicher und zukunftsweisend – doch Reisebeschränkungen, harte Lockdowns und die damit verbundenen Passagiereinbrüche treiben die Erlösausfälle vieler Verkehrsflughäfen in die Milliarden. Sichergeglaubte Arbeitsplätze vieler Arbeitnehmer/innen geraten ins Wanken. Die Initiative Fokus Bahn NRW trat daher am 11. Februar in den direkten Austausch mit Mitarbeiter/innen des Flughafens Köln-Bonn, um ihnen neue Perspektiven in der Bahnbranche aufzuzeigen.

Gemeinsam durch die Krise

Laut Flughafenverband ADV sind aktuell die Arbeitsplätze von rund einem Viertel der über 180.000 beschäftigten Arbeitnehmer/innen an deutschen Verkehrsflughäfen akut bedroht. Denn nicht nur Pilot/innen und Flugbegleiter/innen haben mit der aktuellen Situation zu kämpfen – ebenso sind Beschäftigte des Flughafens und die dort ansässigen Dienstleister und Luftfahrtunternehmen von der Krise betroffen. Auch der Flughafen Köln/Bonn muss auf die neuen Herausforderungen reagieren. Lange galt er als Jobmotor der Region, 2019 waren allein 1.800 Mitarbeiter/innen direkt bei der Flughafengesellschaft beschäftigt.

Menschen mit unsicheren Zukunftsaussichten können die Bahnen in NRW gerade in diesen anspruchsvollen Zeiten neue Chancen bieten: Auch jetzt ist der Quereinstieg als Lokführer/in krisensicher und garantiert einen verlässlichen Arbeitsplatz mit gutem Gehalt. Gemeinsam mit einem Partner der Initiative – der DB Regio NRW – informierte Fokus Bahn NRW in einem Online-Austausch über das Berufsfeld.

Online-Austausch in Zusammenarbeit mit DB Regio NRW

Wie viele Signale müssen Lokführer/innen kennen? Was ist bei Fahrzeugdefekten zu tun? Wie wird der Schichtdienst gestaltet? Wie hoch sind mögliche Schichtzulagen? Wie viele freie und Urlaubstage gibt es? Und bekommt man eine zweite Chance, wenn man die Prüfung verpatzt? All diesen präzisen Fragen stellten sich Michael Schwarz und Markus Schmitz von DB Regio NRW den Teilnehmer/innen in der ersten Online-Veranstaltung von Fokus Bahn NRW im Jahr 2021 in Zusammenarbeit mit Personalchef Dr. Bernhard Steinmetz und einem Vertreter des Betriebsrats.

Als Ansprechpartner gaben Schwarz und Schmitz fundierte und faktenreiche Informationen zu ihrem Berufsalltag sowie zu den Möglichkeiten einer Lokführer-Umschulung. Spürbar wurde, dass Bahn und Luftfahrt bei aller Verschiedenheit verwandte Branchen sind. Schon allein, weil das Bedienen und Führen von Maschinen höchster Sicherheitsrelevanz und die hiermit verbundene Verantwortung die berufliche Welt vieler Mitarbeiter prägt. Die Veranstaltungsreihe mit dem Flughafen Köln/Bonn wird fortgesetzt.