Ausbildungskostenerstattung
macht Schule

Über die Spartengrenzen hinweg beteiligen sich nun auch Unternehmen des Güterverkehrs an der im Rahmen von Fokus Bahn NRW unterzeichneten Selbstverpflichtung zur gegenseitigen Ausbildungskostenerstattung.

Seitdem die Initiative Fokus Bahn NRW Anfang 2019 die Selbstverpflichtung zur gegenseitigen Ausbildungskostenerstattung beschlossen hat, wächst der Kreis der beteiligten Unternehmen kontinuierlich. Nicht nur innerhalb Nordrhein-Westfalens tragen zahlreiche EVU die Vereinbarung, auch über die Landesgrenzen hinaus finden sich Unterstützer. Nun ergänzen drei weitere Unternehmen die Selbstverpflichtung: Neben der Hessischen Landesbahn unterzeichnen demnächst zwei Unternehmen des Güterverkehrs, die SBB Cargo International und deren Tochter SRN, die Ausbildungskostenerstattung. Somit stößt das Modell mittlerweile auch über den Schienenpersonennahverkehr hinaus auf Interesse.

Düsseldorf, 15.01.2020

Heute wurde ein weiterer Meilenstein gesetzt, der über den Nahverkehrssektor hinaus von Bedeutung ist: Auch die Unternehmen SBB Cargo, Hessische Landesbahn (HLB) und RT&S Lokführerakademie unterzeichneten die Selbstverpflichtung zur gegenseitigen Erstattung von Ausbildungskosten.