Mehr Respekt und mehr Prävention

Mitreisende und Mitarbeitende sollen sich im SPNV sicherer fühlen

Eisenbahnen sind nach den Unfallstatistiken die sichersten Verkehrsmittel in Deutschland und Europa, in der subjektiven Wahrnehmung der Fahrgäste allerdings gilt der SPNV als unsicher. Grund dafür sind gesamtgesellschaftliche Sicherheitsprobleme wie Pöbeleien, Vandalismus und Alltagskriminalität, die zunehmend an Haltestellen und in Nahverkehrsbahnen verortet werden. Gleichzeitig sehen sich die Mitarbeitenden im SPNV einer erhöhten Gewaltbereitschaft einzelner Fahrgäste ausgesetzt. Nicht zuletzt mit Blick auf die Europameisterschaft 2024 und erwartete Fanverkehre will Fokus Bahn NRW die Sicherheit als zentrales Leistungs- und Qualitätsmerkmal für das gesamte System Schiene stärken. Im neuen Projekt „Fokus Sicherheit“ werden zunächst bewährte Sicherheitskonzepte der Eisenbahnverkehrsunternehmen zusammengeführt und zu einem unternehmensübergreifenden Gesamtkonzept ausgebaut. Ergänzend dazu werden neue Sicherheitsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Begleitende Kommunikations- und Dialogmaßnahmen unterstützen die konkrete Sicherheitsarbeit und erhöhen zugleich die Kriminalprävention. Ziel ist eine verbesserte Sicherheitslage sowohl für die Mitreisenden als auch für die Mitarbeitenden im SPNV.

Projektleitung

Portrait von Kilian Schäfer, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

Kilian Schäfer, Projektleiter

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

Portrait von Tobias Richert, Kompetenzcenter Sicherheit NRW

Tobias Richert, Monitoring

Kompetenzcenter Sicherheit NRW

Projektinhalte und Ziele

Sicherheitsteams NRW

Das landesweite Einsatzkonzept für Doppelstreifen soll die objektive und die subjektive Sicherheitslage im SPNV stärken. Alle Sicherheitsmitarbeiter/innen sollen mit Bodycams ausgestattet werden.

Eine ausgebreitete Hand unter einem Schutzschild.

Sicherheitsstandards

Für den SPNV in Nordrhein-Westfalen sollen unternehmensübergreifende Sicherheitsstandards definiert und über verkehrsvertragliche Regelungen etabliert werden.

Ein Dokument, welches durch ein Schloss gesichert wird.

Sicherheitskampagnen

Zur Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls der SPNV-Kund/innen und zur Erhöhung der Prävention sollen unternehmensübergreifende Kampagnen entwickelt und realisiert werden.

Zu sehen ist ein Lautsprecher.

Sicherheitsmonitoring

Ein kontinuierliches Monitoring bietet verlässliche Einblicke in die objektive Sicherheitslage und die subjektiv wahrgenommene Sicherheit von Fahrgästen und Mitarbeitenden.

Eine Lupe, welche an ein Balkendiagram gehalten wird.

Europameisterschaft 2024

Die Europameisterschaft 2024 als Großveranstaltung erfordert die professionelle Abstimmung der beteiligten Sicherheitspartner im SPNV und entsprechendes Sicherheitskonzept.

Zwei Zahnräder die übereinander laufen.